Fernleihe

Preise für Aufsatzkopien
> bis 40 Seiten: 1,50 €
> ab 41 Seiten: 6 €
> danach pro angefangene 20 Seiten: 2 € mehr
> abweichende Kosten bei Sonderbeständen möglich

Anfallende Kosten

Über Fernleihe kann Literatur bestellt werden, die am Ort nicht vorhanden ist, also an keiner am Regensburger Katalog beteiligten Bibliothek nachgewiesen ist. Jeder, der einen Benutzerausweis der Staatlichen Bibliothek Regensburg besitzt, kann seine Fernleihe bei uns durchführen.

Die Fernleihbestellung eines Buches innerhalb Deutschlands ist kostenlos.

Die Preise für Aufsatzkopien richten sich nach der Anzahl der Vorlageseiten:

  • bis zu 40 Seiten: Auslagenpauschale von 1,50 €
  • ab 41 Seiten: 6 €, dann pro angefangene 20 Seiten: 2 € mehr
  • bei Sonderbeständen sind auch hiervon abweichende Kosten möglich.

Bei Bestellungen, die nur über den den Internationalen Leihverkehr (ILV) im Ausland erledigt werden können, fallen ebenfalls Gebühren an.

Durchführen einer Fernleihbestellung

Zur Bestellung melden Sie sich mit Benutzernummer und Kennwort im Regensburger Katalog an. Nachdem Sie im Regensburger Katalog nicht das Gewünschte gefunden haben, wird Ihnen rechts der Link "bayernweit suchen (mit Fernleihe)" angeboten, damit wird automatisch im Bayerischen Verbund nach dem gewünschten Titel gesucht. Über den Button "Bestellung und mehr" haben Sie nun die Möglichkeit eine Fernleihe durchzuführen indem Sie "aufrufen" anklicken.

Sonderfall: Sollten Sie auf diesem Weg nicht das Gewünschte gefunden haben können Sie eine Fernleihdirektbestellung aufgeben (oben rechts "Auskunft", Fernleihbestellung)!

Wenn Sie bei der Anmeldung eine E-Mail-Adresse angegeben haben, werden Sie automatisch benachrichtigt, sobald das von Ihnen bestellte Buch in der Bibliothek eintrifft. Die Lieferzeiten sind sehr unterschiedlich, Sie sollten jedoch etwa 14 Tage einplanen.

Leihfristen und Verlängerbarkeit von Fernleihmedien werden von der gebenden Bibliothek festgelegt.Besonders eilige Bestellungen von Aufsatzkopien - in unterschiedlichen Lieferformen - sind über Subito (Dokumentlieferdienst der deutschen Bibliotheken) auch auf elektronischem Weg gegen Berechnung möglich.

Top