Article

Der Buchmarkt im Wandel

Vorträge und Diskussion am 6. Oktober 2014, 19.00 Uhr

Die Welt erlebt seit einigen Jahren einen grundstürzenden Umbruch, der mehr und mehr alle Lebensbereiche betrifft. Der Buchhandel ist dabei wohl die Branche, die von Anfang an am stärksten mit den Herausforderungen dieses Wandels konfrontiert war und noch ist. Werden wir auch in zehn
oder 20 Jahren noch gedruckte Bücher lesen? Haben Buchhandlungen eine Zukunft? Diesen Fragen versuchen Fachleute mit Praxiserfahrungnachzugehen.

Die Staatliche Bibliothek Regensburg und der Verband deutscher Schriftsteller, Regionalgruppe Ostbayern (VS Ostbayern) setzen damit ihre Veranstaltungsreihe "R-lesen" fort. Dabei geht es um Literarisches im weitesten Sinne. Ein angestrebtes Ziel ist es, manch Neues zu entdecken, mithin also neu Erlesenes zu präsentieren. Autoren der Region sollen dabei ebenso im Mittelpunkt stehen wie oft nur mäßig beachtete Literaturformen oder aktuelle Publikationen bzw. Entwicklungen rund um das Medium Buch. Die Veranstaltungsreihe findet vierteljährlich üblicherweise im Lesesaal der Staatlichen Bibliothek statt. Der Eintritt ist frei.

Notiz in Wochenblatt vom 01.10.2014 (PDF, 1 Seite)
Notiz in der Mittelbayerischen Zeitung vom 04.10.2014 (PDF, 1 Seite)

Top